Über die Klinik

 

Die Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie ist spezialisiert auf die kurative und palliative chirurgische Behandlung von gutartigen und bösartigen Erkrankungen. Als eines der führenden nationalen und internationalen, akademischen Zentren, bieten wir alle neuen technologischen Entwicklungen zur Erfüllung der modernsten chirurgischen Behandlungskonzepte an.

Diese Behandlungen werden durch ein international ausgebildetes Personal angeboten, spezialisiert auf bestimmte Behandlungsschwerpunkte und ständig an vorderster Front in der klinischen Praxis und Forschung. Im internationalen Vergleich gehören wir zu den erfolgreichsten chirurgischen Forschungsgruppen.

Die strategische Ausrichtung auf Hoch-spezialisierte Medizin, insbesondere mit dem Swiss HPB and Transplantation Center Zurich in den Bereichen der Leber- und Pankreaschirurgie (ALPPS, NanoKnife) und Transplantation (HOPE); bei komplexen Speiseröhren-, Magen-, Dickdarm- und anderen Krebsoperationen; ermöglicht es uns, unseren Patienten modernste Behandlungskonzepte anzubieten. Unsere Patienten haben die Möglichkeit an klinischen Studien teilzunehmen, die nicht in anderen Institutionen verfügbar sind. 
Medizinisches und technisches Know-how sind kombiniert mit Respekt für den Patienten und seine individuellen Bedürfnisse.

Das Swiss HPB and Transplantation Center Zurich bildet eine strukturelle und personelle Einheit (Behandlungsteam) mit  eigener „Intermediate Care“ Station (IMC) und ist heute eines der grössten Zentren für die Behandlung  von Erkrankungen der Leber, Bauchspeicheldrüse und Gallenwege in Europa und das grösste  Lebertransplantationszentrum der Schweiz.

Die Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie erfüllt zudem eine wichtige Aufgabe in der Ausbildung angehender Ärztinnen und Ärzte, in der Weiterbildung von Ärztinnen und Ärzten im Bereich Chirurgie und dem Fellowship in HPB and Transplantation Surgery sowie in der Fortbildung.