Heinrich Locher

 

 

Professor Heinrich Locher-Zwingli (1800 - 1865)

 
 
  • Geboren 1800 in Wigoltingen (Thurgau)
  • Medizinstudium in Zürich und Göttingen (1818 - 1822)
  • Doktorexamen mit Dissertation über "Bläschenbildung in der Milz bei tollwütigen Hunden und Katzen" 1822.
  • 1826 Ehrenmitglied der Naturforschenden Gesellschaften in Zürich.
  • 1833 Gründung der Universität Zürich; Heinrich Locher wurde zum ausserordentlichen Professor der Chirurgie gewählt.
  • 1835 - 1865 war Heinrich Locher im Sanitätsrat und nahm daher auch an Staatsexamen für Ärzte und Hebammen teil.
  • Zwischen 1838 - 1850 bekleidete Heinrich Locher während längeren Perioden das Amt als Dekan.
  • Heinrich Locher wollte zurücktreten, "wann die eigene Überzeugung dazu mahne". Sein Entschluss wurde ihm 1860 gewährt.
  • Professor der Chirurgie am Universitätsspital Zürich (1833 - 1860) (Operationen, Geburtshilfe).
  • Seit 1862 war Heinrich Locher immer wieder schwer krank. Mitte August verlor er bei 36stündigem Nasenbluten 2,5l Blut. Er mochte nichts mehr essen; die Hyperästhesie dehnte sich auf die Geruchs- und Gehörorgane aus und am 21.09.1865 erlöste ihn der Tod durch Lungenlähmung.



Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.